Darf ich Ziegenkäse in der Schwangerschaft essen?

Ziegenkäse in der Schwangerschaft© kab-vision – stock.adobe.com

Käse ist ein wichtiger Protein- sowie Kalziumlieferant in der Schwangerschaft und leistet somit einen wertvollen Beitrag zur Deckung bestimmter Nährstoffe. Einige Käsesorten gehören auf die Liste der Lebensmittel, die du während der Schwangerschaft vermeiden solltest. Gehört Ziegenkäse dazu?

Verzehr von Ziegenkäse in deiner Schwangerschaft

Ziegenkäse gilt generell als gesund, da er durchschnittlicher weniger Kalorien besitzt als andere Käsesorten und zum anderen auch als hochwertig gilt, da er aus Ziegenmilch hergestellt wird, die wiederum weniger Fett und Milchzucker hat wie normale Kuhmilch.
Ziegenkäse kann sowohl aus Rohmilch als auch aus hitzebehandelter Milch hergestellt werden. Sollte der Ziegenkäse aus hitzebehandelter Milch hergestellt werden, dann kannst du ihn ohne Bedenken essen. Im Supermarkt solltest du darauf achten, dass dort kein Vermerk ist, dass er aus Rohmilch hergestellt wurde. Sollte kein Vermerk drauf stehen, so kannst du ihn essen.

Tipps für dich, wie du Ziegenkäse essen kannst

Da es Ziegenkäse in verschiedenen Formen gibt, gilt hier: Umso „weicher“ und jünger der Ziegenkäse, desto schneller verdirbt er auch. Daher solltest du Ziegenkäse grundsätzlich im Kühlschrank und am besten über dem Gemüsefach lagern, da die Temperaturen dort am niedrigsten sind, und sich er der Ziegenkäse so am längsten halten kann. Ziegenfrischkäse solltest du schneller verzehren als härtere, gereifte Ziegenkäsesorten, da er schneller verdirbt.

Ansonsten schmeckt Ziegenkäse z. B. auch super gratiniert zu einem Salat. So werden Listeria-Bakterien nach längerem Erhitzen abgetötet. Daher ist es wichtig, dass der Ziegenkäse nicht nur schmilzt, sondern auch durch und durch heiß geworden ist. Du solltest vorsichtshalber die Käserinde abschneiden, da diese, auch aus pasteurisierter Milch, mit Bakterien befallen sein könnten. Kaufe außerdem den Ziegenkäse am besten als ganzes Stück und nicht als Stück an der Theke, welches schon angeschnitten ist. Im Restaurant solltest du Ziegenkäse vermeiden, da du dir bei der Herstellung nicht sicher sein kannst.

Verzehr von Käse in der Schwangerschaft

Neben Ziegenkäse gibt es noch zahlreiche andere Käsesorten, die in verschiedene Kategorien eingeteilt werden. Je nach Art solltest du dich vorher kurz informieren, ob du lieber während deiner Schwangerschaft auf sie verzichten solltest. Zum Beispiel sind Weichkäsesorten wie Camembert, Brie oder Gorgonzola nicht zu empfehlen, wohingegen du abgepackte Frischkäsesorten wie Ricotta, Hüttenkäse oder Mascarpone bedenkenlos essen kannst.

Infografik: Käse in der SchwangerschaftMeine Infografik für dich: Verzehr von Käse in der Schwangerschaft

In meiner Infografik bekommst du einen Überblick über den Genuss von Käse in der Schwangerschaft:

• Welche Käsesorten sind erlaubt und auf welche solltest du lieber verzichten?
• Welche Nährstoffe und Vitamine besitzt Käse?
• Wie gehe ich am besten mit Käse in der Schwangerschaft um?

» Klick hier, um die Infografik zu vergrößern

 

 

Was habe ich für die Erstausstattung meines Babys alles gebraucht und worauf kannst du verzichten? Hier geht’s zu meiner persönlichen Checkliste für die Erstausstattung eines Babys!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: