Darf ich Räucherlachs in der Schwangerschaft essen?

Räucherlachs in der Schwangerschaft© mubus – stock.adobe.com

Fisch, vor allem Lachs, ist gesund und enthält Omega-3-Fettsäuren, die bei der Entwicklung von deinem Kind wichtig sind. Wie sieht es jedoch mit Räucherlachs in der Schwangerschaft aus? Reicht das Räuchern aus, um alle Bakterien abzutöten?

Verzehr von Räucherlachs in der Schwangerschaft

Wenn der Fisch ausreichend erhitzt wurde, kannst du ihn bedenkenlos in der Schwangerschaft essen. Räucherlachs wird jedoch nicht genügend erhitzt, er bleibt somit roh und so könnten immer noch Krankheitserreger enthalten sein, die für dein Kind schädlich sein könnten. Auch bei heißgeräucherten Fischspezialitäten wie dem Stremellachs gibt es immer noch eine geringe Wahrscheinlichkeit der Infektion. Durch die Gefahr von Listeriose- und Toxoplasmoseerreger kann es bei deinem Kind zu Fehlbildungen oder zu einer Frühgeburt führen. Lange eingelegte Fischspezialitäten wie Matjes oder Rollmops sind auch nicht zu empfehlen. Daher solltest du darauf achten, dass der Lachs bzw. alle Fischsorten komplett durchgegart sind. Dazu kannst du den Fisch beispielsweise grillen oder braten. Zum Beispiel sind Bratheringe in der Schwangerschaft erlaubt.

 

Was habe ich für die Erstausstattung meines Babys alles gebraucht und worauf kannst du verzichten? Hier geht’s zu meiner persönlichen Checkliste für die Erstausstattung eines Babys!

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: