Darf ich Weichkäse in der Schwangerschaft essen?

Weichkäse in der Schwangerschaft© A_Bruno – stock.adobe.com

In der Schwangerschaft stehen so einige Lebensmittel auf der verbotenen Liste. Dazu gehört auch eine Reihe von Käsesorten. Wie sieht es mit der Gruppe der Weichkäse aus?

Was ist Weichkäse?

Weichkäse ist eine der vielfältigsten Käsesorten und enthält 67 Prozent Wasser. Somit liegt er zwischen den halbfesten Schnittkäse- und Frischkäsesorten. Man kann ihn sowohl in der kalten Küche auf Brot serviert genießen als auch in der warmen Küche beispielsweise zu Saucen verarbeiten oder überbacken essen. Weichkäse kann sowohl aus Kuh-, Schafs- oder auch Ziegenmilch bestehen. Hierbei darf er auch aus pasteurisierter und aus Rohmilch produziert werden. Je nach Reifezeit kann das Aroma verschieden ausgeprägt sein: Junger, wenig gereifter Weichkäse ist im Geschmack her mild; lang gereifter Weichkäse hat ein würzigeres, kräftigeres Aroma. Viele Weichkäsesorten werden mit Schimmelkulturen veredelt, so gibt es Weichkäse mit weißem Edelschimmel wie Camembert oder Brie, Weichkäse mit einer Rotkultur wie Limburger oder Romadur und Blauschimmelkäse wie Gorgonzola oder Roquefort.

Verzehr von Weichkäse in der Schwangerschaft

Leider solltest du während der Schwangerschaft lieber auf Weichkäse verzichten!

Weichkäse ist oft von einer weißen oder roten Schimmelschicht umgeben oder blauen Schimmeladern durchzogen, weshalb der Verzehr von Weichkäse in der Schwangerschaft abgeraten wird. Oft wird Weichkäse auch aus Rohmilch hergestellt, weshalb du ihn generell vermeiden solltest. Selbst wenn Weichkäse aus pasteurisierter Milch hergestellt wird, ist er nicht zu empfehlen, da Weichkäse feuchter und weniger säurehaltig ist. Aus diesem Grund er anfälliger für das Wachstum von Listerien. Solltest du dich mit dieser Infektionskrankheit anstecken, kann es zu einer Fehlgeburt führen.

Tipps für den Verzehr von Weichkäse in der Schwangerschaft

Solltest du nicht auf Weichkäse in der Schwangerschaft verzichten können, kannst du ihn erhitzt genießen. Wie wäre es zum Beispiel mit Backcamembert oder einer leckeren Gorgonzola-Sauce zu Nudeln? Es gibt so viele Rezepte, bei denen man Weichkäse in der warmen Küche zu leckeren Gerichten zaubern kann. 🙂

Infografik: Käse in der SchwangerschaftMeine Infografik für dich: Verzehr von Käse in der Schwangerschaft

In meiner Infografik bekommst du einen Überblick über den Genuss von Käse in der Schwangerschaft:

• Welche Käsesorten sind erlaubt und auf welche solltest du lieber verzichten?
• Welche Nährstoffe und Vitamine besitzt Käse?
• Wie gehe ich am besten mit Käse in der Schwangerschaft um?

» Klick hier, um die Infografik zu vergrößern

 

 

Was habe ich für die Erstausstattung meines Babys alles gebraucht und worauf kannst du verzichten? Hier geht’s zu meiner persönlichen Checkliste für die Erstausstattung eines Babys!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: