Darf ich Serrano-Schinken in der Schwangerschaft essen?

Serrano-Schinken in der Schwangerschaft© Ana-Maria Tegzes – stock.adobe.com

In der Schwangerschaft stehen so einige Lebensmittel auf der verbotenen Liste. Vor allem bei den zahlreichen Käsesorten und Wurstsorten kann man mal schnell den Überblick verlieren. Wie sieht es mit dem Verzehr von Serrano-Schinken in der Schwangerschaft aus?

Was ist Serrano-Schinken und wie wird er hergestellt?

Der bekannte Serrano-Schinken ist ein luftgetrockneter Schinken aus Spanien. Der sogenannte Jamón Serrano stammt wird aus dem Hinterschinken von weißen Schweinen hergestellt. Dafür wird der Schinken mit Salz eingerieben und trocknet anschließend einige Monate bis mehrere Jahre.

Verzehr von Serrano-Schinken in der Schwangerschaft

Serrano-Schinken solltest du lieber in der Schwangerschaft vermeiden!

Da Serrano-Schinken zu den Rohschinken gehört, solltest du in der Schwangerschaft lieber darauf verzichten. Zu der Gruppe der Rohschinken gehört auch der italienische Parmaschinken oder unser deutscher Schwarzwälder Schinken.

 

 

Was habe ich für die Erstausstattung meines Babys alles gebraucht und worauf kannst du verzichten? Hier geht’s zu meiner persönlichen Checkliste für die Erstausstattung eines Babys!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: