Die besten Behälter für das Einfrieren von Babybrei

Babybrei einfrieren: Behälter© qwartm – stock.adobe.com

Natürlich willst du als Mami sicher für deinen Spatz selbst kochen, wenn es mit Beikost losgeht. Aber jeden Tag frisch kochen muss nicht sein, denn du kannst Brei auch wunderbar einfrieren. So kannst du viel Zeit sparen. Vor allem lohnt sich der Aufwand manchmal gar nicht, um eine kleine Portion Brei zu kochen. Wenn du Babybrei einfrierst, kannst du große Mengen zubereiten und sie anschließend in kleinen Portionen aufbewahren. Je nach dem wie viel dein Spatz isst, kannst du die Portionen nach Bedarf aufwärmen.

Babybrei einfrieren: Die besten Behälter

Grundsätzlich kannst du eigentlich alle Behälter nehmen, die man sonst auch in das Gefrierfach bzw. in den Tiefkühlschrank stellen kann. Wenn Beikost anfängt, ist es ratsam, den Brei portioniert einzufrieren. Denn wenn du am Anfang große Behälter nimmst, die Portion dann erwärmst, und dein Spatz sie doch nicht aufessen kann, sollte der Brei dann nicht wieder aufgewärmt werden. So wäre dein selbstgekochter Babybrei doch eine Verschwendung! Am Anfang eignen sich Eiswürfelbehälter prima.

AngebotBestseller Nr. 1
Philips Avent SCF721/20 Aufbewahrungssystem für Babynahrung, 20er Pack (10x180 ml, 10x 240 ml)
941 Bewertungen
Philips Avent SCF721/20 Aufbewahrungssystem für Babynahrung, 20er Pack (10x180 ml, 10x 240 ml)*
  • Ideal zur Aufbewahrung von...
  • Auslaufsichere Deckel sorgen...
  • Beschreibbare Becher und Deckel,...
  • Ohne Bedenken im Flaschenwärmer,...
  • Lieferumfang: 20x...
Bestseller Nr. 2
KIDDO FEEDO Silikon Babynahrung Aufbewahrung Behälter Zum Einfrieren Babybrei mit Silikondeckel -...
353 Bewertungen
KIDDO FEEDO Silikon Babynahrung Aufbewahrung Behälter Zum Einfrieren Babybrei mit Silikondeckel -...*
  • 100% SICHER FÜR IHR BABY - Der...
  • DAS PORTIONSWEISE ENTNEHMEN...
  • INNOVATIVES CLIP-ON-DESIGN DES...
  • LANGLEBIGES & MULTIFUNKTIONS TRAY -...
  • KOSTENLOSES EBOOK - In Kooperation...
Bestseller Nr. 3
Gefrierform zum Einfrieren und Aufbewahren von Babynahrung/Babykost und als Behälter für Babybrei...
258 Bewertungen
Gefrierform zum Einfrieren und Aufbewahren von Babynahrung/Babykost und als Behälter für Babybrei...*
  • GEFRIERFORM, DER 100% SICHER FÜRS...
  • MACHEN SIE SICH NIE GEDANKEN ÜBER...
  • GEFORENE NAHRUNG ENTNEHMEN WAR NOCH...
  • BONUS - KOSTENLOSES BABYKOST E-BOOK...
  • HALTBARES UND VIELVERWENDBARES...
Bestseller Nr. 4
Philips Avent SCF618/10 Aufbewahrungssystem, 10 x 180 ml, blau
474 Bewertungen
Philips Avent SCF618/10 Aufbewahrungssystem, 10 x 180 ml, blau*
  • Zum sicheren Aufbewahren und...
  • Beschreibbarer Deckel und Becher -...
  • Für die Verwendung im Kühl- und...
  • Einfach zu reinigen in der...
  • Lieferumfang: 10x Merhwegbecher...
AngebotBestseller Nr. 5
Babymoov Babybols Aufbewahrungsbehälter für Babynahrung - Multi-Set 15-teilig (3 x 120 ml + 3 x...
220 Bewertungen
Babymoov Babybols Aufbewahrungsbehälter für Babynahrung - Multi-Set 15-teilig (3 x 120 ml + 3 x...*
  • Erhalt von Vitaminen und...
  • Vielseitig: Geeignet für...
  • Komplett-Lösung für die Beikost:...
  • Praktisch: Transparent und...
  • Set mit verschiedenfarbigen Deckeln
Bestseller Nr. 6
Morfone Eiswürfelform,3 Stück Silikon Eiswuerfel Form Eiswuerfelbehaelter Mit Deckel Ice Cube...
208 Bewertungen
Morfone Eiswürfelform,3 Stück Silikon Eiswuerfel Form Eiswuerfelbehaelter Mit Deckel Ice Cube...*
  • Eiskübel mit Deckel - Fügen Sie...
  • 100% Lebensmittelqualität Silikon...
  • Größe: Länge 18 cm * Breite 12,5...
  • Einfach zu verwenden und zu...
  • Reichhaltige Verwendung der Szene -...
AngebotBestseller Nr. 7
NUK 10255257 Fresh Foods Gefrierform zum Einfrieren von Babynahrung, neun Portionen à 60 ml,...
89 Bewertungen
NUK 10255257 Fresh Foods Gefrierform zum Einfrieren von Babynahrung, neun Portionen à 60 ml,...*
  • Aufbewahren und Einfrieren von...
  • 9 x 60ml, ideale Portionsgröße...
  • Portionen einzeln herauslösbar
  • Flexible Form aus weichem Silikon
  • BPA frei

 

Worauf sollte ich beim Babybrei einfrieren achten?

Vitamine erhalten
Du solltest den Brei einfrieren nachdem du ihn gekocht hast, so bleiben die Vitamine erhalten und eine längere Haltbarkeit wird gewährleistet. Beim Erwärmen solltest du darauf achten, dass der Brei schonend erhitzt wird. Hierbei empfiehlt es sich regelmäßig umzurühren und den Brei nicht bei hoher Hitze zu erwärmen.

Auf Sauberkeit achten
Die Behälter, in denen du den Brei hineinfüllst, sollten sauber bzw. vorher abgekocht sein, sodass sie keimfrei sind. Außerdem sollten sie sich fest verschließen lassen.

Abgekühlt abfüllen
Achte darauf, dass der Brei bereits vollständig auf Zimmertemperatur abgekühlt ist. Anschließend kannst du ihn dann in passende Behälter abfüllen. Die Behälter sollten gut verschlossen sein, bevor sie in das Tiefkühlfach kommen.

Platz lassen
Da der Brei sich bei Kälte noch etwas ausdehnt, solltest du die Behälter nicht komplett befüllen, sondern immer noch etwas Platz lassen.

Behälter beschriften
Karotte oder doch Kürbis? Damit du einen Überblick hast, welcher Brei welcher ist und wann eingefroren wurde, empfehle ich dir, die Behälter zu beschriften. So hast du einen guten Überblick über den Inhalt der Behälter und deren Haltbarkeit. Bei -18° C lässt sich der Babybrei im Tiefkühlschrank zwei Monate aufbewahren.

Frische Zutaten benutzen
Du solltest frische, nährstoffreiche Zutaten verwenden (idealerweise saisonales, regionales Gemüse in Bio-Qualität).

Mit kleinen Portionen anfangen
Zum Anfang der Beikost empfehle ich dir, wirklich kleine Portionen einzufrieren. Hierfür eignen sich Eiswürfelbehälter gut. Wenn es mit dem Brei gut klappt und du deinem Schatz auch weitere Gemüsesorten geben magst, kannst du weitere Würfel vorbereiten, sodass du dann z. B. ein Würfel Karotte mit einem Würfel Pastinake zusammen tun und erwärmen kannst. So bist du stets flexibel und kannst schauen, welche Kombination deinem Schatz am besten schmeckt. Natürlich kannst du auch die Kombinationen schon zubereiten und dann erst einfrieren.

Fleischalternative benutzen
Da Fleisch nicht jeden Tag auf dem Speiseplan stehen sollte, kannst du reine Fleischwürfel zubereiten, die du zwei bis drei Mal die Woche zum Gemüse gibst. Da Fleisch sich doch etwas schwer pürieren lässt, kannst du auch die Fleischzubereitungen im Gläschen kaufen und diese unter deinen selbstgekochten Gemüsebrei mischen.

Folgende Sorten solltest du nicht einfrieren
Einige Gemüse- und Obstsorten eignen sich nicht zum Einfrieren, da sie ihre Konsistenz oder ihren Geschmack verändern. So lassen sich Avocado, Melone, Banane und Kartoffeln nicht so gut einfrieren. Avocado wird beispielsweise bitter und ändert ihre Farbe nach Einfrieren. Kartoffeln kannst du in Kombination mit anderen Gemüsesorten wie beispielsweise einem Kartoffel-Karotten-Brei ganz gut einfrieren.
Außerdem solltest du Spinat und rote Beete nur frisch hinzugeben und nicht einfrieren und wieder auftauen, da durch falsche Lagerung oder Erwärmen das enthaltene Nitrat zu Nitrit werden kann. Zu viel Nitrit kann zu Sauerstoffmangel führen und für deinen Schatz gefährlich werden.

Öle danach, auf Gewürze verzichten
Vielleicht hast du schon davon gelesen, dass man einen Schuss Öl in den Gemüse-Fleisch-Brei und auch in den Obst-Getreide-Brei mischen sollte. Dies verbessert die Aufnahme von Vitaminen. (Beim Abendbrei mit Milch und Getreide sorgt das Fett der Milch bereits dafür.) Das Öl kannst du frisch hinzugeben, wenn du den Brei erhitzt. Du brauchst es nicht mit einfrieren. Am besten eignet sich Rapsöl.

Einmal erwärmt, nicht nochmal einfrieren oder erwärmen
Babybrei, den du schon einmal aufgetaut bzw. erwärmt hast, solltest du aufgrund der Keimbildung nicht nochmal erhitzen oder erneut einfrieren.

 

Welche Babynahrung kann ich einfrieren?

Mittagsbrei: Gemüse-Fleisch-Brei

Babybrei, den man meist zum Mittag gibt und der Gemüse (mit Fleisch oder Fisch) enthält, kannst du super einfrieren. Denn hier ist der Aufwand einfach zu groß, um jeden Tag den Brei frisch zuzubereiten. Dies gilt vor allem für den Anfang der Beikost, wo die Kleinen nur ein Paar Löffel Brei zu sich nehmen.

Nachmittagsbrei: Obst-Getreide-Brei

Darüber hinaus lässt sich püriertes Obst auch einfrieren. Diese kannst du dann mit Getreideflocken zum bekannten Nachmittagsbrei, dem Obst-Getreide-Brei, zubereiten. Obst kannst du jedoch auch kinderleicht frisch zubereiten, in dem du beispielsweise eine Banane mit einer Gabel zerdrückst und einen Apfel mit einer Obstreibe zerkleinerst.

Abendbrei: Milch-Getreide-Brei

Den Abendbrei solltest du nicht einfrieren, da sich Keime in warmer Milch schnell vermehren können. Außerdem ist der Abendbrei wirklich sehr schnell zubereitet, sodass du ihn stets frisch servieren kannst.

 

Wie viel Babybrei soll ich einfrieren?

Kleine Portionen: 20 g

Zum Einfrieren für den Beikost-Start eignen sich Eiswürfelbehälter super, da Babys am Anfang nur ein paar kleine Löffel schaffen. Falls es doch mehr essen sollte, kannst du immer nach Bedarf weitere Breiwürfel erwärmen. (Ein Breiwürfel sind etwa 15-20 g, je nach dem wie groß die Eiswürfelform ist und wie voll du sie befüllst.)

Der Eiswürfelbehälter von TOPELEK ist beispielsweise super, da ein Deckel dabei ist, und sich die Formen gefroren sehr leicht rauslösen lassen.

【Upgrade Version】4 Stück Eiswürfelform, TOPELEK Silikon Eiswuerfel Form Eiswuerfelbehaelter...
1.161 Bewertungen
【Upgrade Version】4 Stück Eiswürfelform, TOPELEK Silikon Eiswuerfel Form Eiswuerfelbehaelter...*
  • 【Mehr als ein...
  • 【Professionelle Qualität】: Aus...
  • 【Abnehmbare Verschüttungsdeckel...
  • 【Einfache...
  • 【Ein Smart-Gadget mit angenehmen...

Mittlere Portionen: 75 g

Wenn dein Schatz schon etwas mehr essen kann, dann lässt sich Babynahrung gut in den Gefrierbehältern aus Silikon einfrieren. Diese lassen sich auch ganz leicht aus der Form lösen.

Die Silikonbehälter von KIDDO FEEDO* sind extra für das Einfrieren von Babynahrung gedacht. Der eingefrorene Brei lässt sich mit einem Deckel verschließen und sich einfach aus der Form lösen.

KIDDO FEEDO Silikon Babynahrung Aufbewahrung Behälter Zum Einfrieren Babybrei mit Silikondeckel -...
353 Bewertungen
KIDDO FEEDO Silikon Babynahrung Aufbewahrung Behälter Zum Einfrieren Babybrei mit Silikondeckel -...*
  • 100% SICHER FÜR IHR BABY - Der...
  • DAS PORTIONSWEISE ENTNEHMEN...
  • INNOVATIVES CLIP-ON-DESIGN DES...
  • LANGLEBIGES & MULTIFUNKTIONS TRAY -...
  • KOSTENLOSES EBOOK - In Kooperation...

Große Portionen: ab 150 g

Klappt die Beikost gut und dein Schatz isst große Mengen, dann größere Aufbewahrungsbehälter empfehlenswert. Diese kannst du auch nach der Breizeit benutzen, da sie im Kleinkindalter für kleine Snacks oder Obststücke für Unterwegs ideal sind. Bei Behältern mit Drehverschluss liegt der Vorteil natürlich darin, dass sie auslaufsicher sind.

Am bekanntesten sind die Aufbewahrungsbehälter von Avent*. Die gibt es sowohl in der kleineren Größe von 180 ml als auch in der großen Variante von 240 ml. Die Becher besitzen einen auslaufsicheren Deckel und sind beschreibbar, sodass du sie beschriften kannst. Du kannst sie ohne Bedenken im Flaschenwärmer oder in der Mikrowelle erwärmen und auch spülmaschinenfest sind sie.

Angebot
Philips Avent SCF721/20 Aufbewahrungssystem für Babynahrung, 20er Pack (10x180 ml, 10x 240 ml)
941 Bewertungen
Philips Avent SCF721/20 Aufbewahrungssystem für Babynahrung, 20er Pack (10x180 ml, 10x 240 ml)*
  • Ideal zur Aufbewahrung von...
  • Auslaufsichere Deckel sorgen...
  • Beschreibbare Becher und Deckel,...
  • Ohne Bedenken im Flaschenwärmer,...
  • Lieferumfang: 20x...

 

Wie erwärme ich Babybrei richtig?

Erwärme den Brei erst kurz bevor du ihn deinem Schatz zu essen gibst.

Im heißen Wasserbad
Den eingefrorenen Brei kannst du idealerweise im heißen Wasserbad langsam erwärmen. Dies ist die schonenste Weise, um die Vitamine zu erhalten. Dabei empfiehlt es sich, immer mal umzurühren, damit der Brei gleichmäßig warm wird.

Im Beikostwärmer
Mithilfe eines Babykostwärmers lässt sich der Babybrei gleichmäßig und schonend erwärmen. Einige Babykostwärmer verfügen über einen Autoadapter, sodass du den Brei auch Unterwegs für deinen Schatz warm machen kannst.

In der Mikrowelle
Falls es mal schnell gehen sollte, kannst du den Brei auch in der Mikrowelle warm machen. Achte hier darauf, dass der Brei in der Mikrowelle nicht gleichmäßig warm wird und du daher immer mal zwischendurch umrühren solltest. Damit er nicht verbrennt und einen Nährstoffverlust zu vermeiden, solltest du auch auf mittlere Stufe bei etwa 300 Watt den Brei erwärmen.

Im Topf
Auch im Topf ist es möglich den Brei zu erwärmen. Auch hier gilt es immer wieder umzurühren, damit der Brei nicht am Boden verbrennt, und auf niedriger Stufe den Brei langsam zu erwärmen.

 

Meine Empfehlung für den Beikost-Start

Dieses Buch hier ist super, wenn du als Mami zum ersten Mal Brei für deinen Schatz selber kochen möchtest. Es begleitet dich Woche für Woche und bietet viele Rezepte. Darüber hinaus beinhaltet es auch weitere wichtige Zusatzinformationen, wie verschiedene Hinweise zur Zubereitung oder welches Öl man nimmt. Und für 5 Euro kann man einfach nichts falsch machen, als dieses Buch zu bestellen und bestens vorbereitet zu sein. 🙂

Kochen für Babys: Gesundes Essen einfach selbst machen
1.418 Bewertungen
Kochen für Babys: Gesundes Essen einfach selbst machen*
  • Abmessungen: 23,5 x 17,8 x 1,5 CM...
  • Sonja Sammüller
  • Herausgeber: Edition XXL
  • Auflage Nr. 0 (09.02.2010)
  • Gebundene Ausgabe: 148 Seiten

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

*Letzte Aktualisierung am 18.08.2019 um 19:07 Uhr / Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können.