Darf ich Kochschinken in der Schwangerschaft essen?

Kochschinken in der Schwangerschaft© beats_ – stock.adobe.com

Bei den zahlreichen Wurstsorten kann man leicht den Überblick verlieren, welche man in der Schwangerschaft essen darf und welche man liebe vermeiden sollte. Wie sieht es mit Kochschinken aus?

Verzehr von Kochschinken in der Schwangerschaft

Ja! Kochschinken ist in der Schwangerschaft erlaubt!

Wie der Name schon verrät, wird Kochschinken gekocht. Dabei werden alle Krankheitserreger abgetötet und du kannst Kochschinken während deiner Schwangerschaft ohne Bedenken essen. Du solltest jedoch darauf achten, den Kochschinken im Kühlschrank aufzubewahren und ihn schnell zu verzehren bzw. auf das Mindesthaltbarkeitsdatum achten.

Weitere Wurstsorten neben Kochschinken in der Schwangerschaft

Neben Kochschinken kannst du auch alle Brühwurstsorten ohne Bedenken essen. Dazu gehören Gelbwurst, Lyoner, Mortadella und Weißwurst. Auch Kochwürste können verzehrt werden, dazu gehört unter anderem die Leberwurst.

 

 

Was habe ich für die Erstausstattung meines Babys alles gebraucht und worauf kannst du verzichten? Hier geht’s zu meiner persönlichen Checkliste für die Erstausstattung eines Babys!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: