Himbeerblättertee in der Schwangerschaft

Himbeerblättertee Schwangerschaft© Hetizia – stock.adobe.com

Himbeerblättertee ist der Hebammentipp schlechthin, denn er soll eine sanfte Geburt fördern durch die Auflockerung der Beckenmuskulatur und die Durchblutung der Unterleibsorgane, wodurch die Geburt erleichtert wird.

Wirkung von Himbeerblättertee in der Schwangerschaft

Vor der Schwangerschaft
Bei Kinderwunsch soll Himbeerblättertee den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut unterstützen und so deinen Zyklus regulieren. Es gibt dafür keine jedoch keine medizinischen Beweise. Es wird jedoch gesagt, dass der Himbeerblättertee deine weiblichen Körperfunktionen, zum Beispiel die Stabilisierung deines Zykluses, positiv beeinflusst.

Während der Schwangerschaft
Himbeerblättertee fördert eine schnelle Geburt und lindert die Schmerzen aufgrund dessen, dass deine Beckenmuskulatur und dein Muttermund sich lockern. Daher solltest du während deiner Schwangerschaft Himbeerblättertee erst zum Ende hin trinken, da er auch Wehen auslösen kann. Insgesamt soll der Himbeerblättertee die erste und zweite Wehenphase verkürzen und die Geburt an sich erleichtert. Auch außerhalb der Schwangerschaft soll Himbeerblättertee dir helfen, wenn du unter Regelkrämpfen leidest.

Nach der Schwangerschaft
Nach der Entbindung soll Himbeerblättertee den Darm anregen und so eine entschlackende und entgiftende Wirkung haben. Durch die enthaltenen Vitamine und Mineralien wird zudem das Immunsystem von dir gestärkt und Infektionen bekämpft.

Ab wann solltest du Himbeerblättertee trinken?

Du solltest aller frühestens ab der 34. Schwangerschaftswoche anfangen Himbeerblättertee zu trinken, denn Himbeerblätter sollen die Unterleibsorgane durchbluten und so die Öffnung des Muttermundes fördern. Daher wird empfohlen, den Himbeerblättertee erst zu trinken, wenn auch Wehen kommen dürfen.

Es gibt viele verschiedene Meinungen darüber, wie viel Himbeerblättertee man zum Ende seiner Schwangerschaft trinken soll. Was am weitesten verbreitet ist, täglich ein bis zwei Tassen ab der 37. Schwangerschaftswoche zu trinken, eine Woche Pause zu machen und ab der 39. Schwangerschaftswoche zwei bis vier Tassen über den Tag verteilt zu sich zu nehmen. Sprich jedoch lieber mit deiner Hebamme oder deinem Arzt darüber und lasse dich beraten.

Wie wird der Himbeerblättertee zubereitet?

Du kannst Himbeerblätter in Apotheken, Reformhäusern und Bio-Läden für etwa 5 Euro pro 100 Gramm kaufen. Für den Tee gibst du einen Teelöffel voll Himbeerblätter in eine Tasse und übergießt diese mit heißem Wasser. Der Tee muss anschließend nur fünf bis zehn Minuten ziehen und kann mit Honig gesüßt werden.

 

Was habe ich für die Erstausstattung meines Babys alles gebraucht und worauf kannst du verzichten? Hier geht’s zu meiner persönlichen Checkliste für die Erstausstattung eines Babys!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: